Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe der Peelings

Salze

Alpensalz

Salz ist für unseren Flüssigkeits- und Energiehaushalt essenziell. Hilfreich zum Erhalt der Gewebespannung und wichtig für die Muskeln. Natürliches Alpensalz pflegt die Haut und lässt im Peeling Pickel und kleinere Rötungen verschwinden.

  • Alpensalz fein
  • Alpensalz grob

Himalayasalz

Himalayasalz wird oft als “Allheilmittel gegen diverse Krankheiten” bezeichnet. Dem Salz wird eine durchblutungsfördernde, blutdrucksenkende und entgiftende Wirkung nachgesagt. Wissenschaftlich bewiesen ist dies nicht. Es gleicht dem herkömmlichen Alpensalz wohl zu 98 % und weist nur einige wenige weitere  Mineralien auf.  Es eignet sich auf alle Fälle gut für ein grobes Peeling, da hier die pH-regulierenden, entzündungshemmenden und desinfizierenden Effekte von Natriumchlorid einsetzen. Zusätzlich erhält Ihr Peeling durch die orange bis rosa-anmutende Farbe einen eleganten Look.

Meersalz

Meersalz entsteht durch eine Kombination aus Sonne, Wind und Meerwasserverdunstung und besitzt eine natürlich grobe Körnung. Es steckt voller Mineralien und Spurenelementen und wird in Peelings auch oft gegen Hautprobleme genutzt. Unser Meersalz stammt aus XXX und wird XXX gereinigt, um die natürlichen Fremdkörper zu entfernen.

  • Meersalz fein
  • Meersalz grob

Öle

Pflanzliche Öle sind dabei nicht nur eine optimale Hautnahrung, sondern können durch den natürlichen Lipidgehalt der Haut selektive Wirkstoffe in tiefere Hautschichten transportieren, welche dort ihre Wirkung entfalten. Sie können die Funktion der Lipidbarriere verbessern, welche die Haut vor dem Austrocknen schützt und so der Faltenbildung vorbeugen. Zudem können pflanzliche Öle das Zellwachstum stimulieren und die Elastizität der Haut verbessern.

Aprikosenkernöl

Für ein glattes, ebenmäßiges Hautbild. Es beruhigt gereizte Stellen und gleicht den Feuchtigkeitshaushalt aus. Vor allem sensible und trockene Haut profitieren von so viel Pflege.
* Sehr verträglich auch bei empfindlicher Haut
* Wirkt hautglättend und beruhigend
* Wirkt feuchtigkeitsregulierend für ein straffes Erscheinungsbild

Arganöl

Das Gold Marokkos besticht durch die ausgewogene Zusammensetzung von Fettsäuren, dank der es selbst raue, trockene und anspruchsvolle Haut zart pflegt. Der Mix enthält glättende Ölsäure, regulierende Linolsäure und schützende Palmitinsäure, die bei reiferer Haut oft Mangelware ist. Besonders toll für empfindliche Haut, die schnell gereizt reagiert: Es beruhigt und lindert den Juckreiz. Solo oder gemischt verbessert es die Hautbarriere.
* Pflegt reichhaltig und fördert die Regeneration
* Stärkt die Hautbarriere
* Schützt die Haut mit einer besonderen Kombination an Phytosterolen vor Oxidationsschäden

Avocadoöl

Feuchtigkeitsbewahrendes Basisöl

Avocadoöl wirkt wunderbar rückfettend, vor allem auf beanspruchte Hautpartien wie die Hände.Durch seine stark glättende Wirkung pflegt es auch als Gesichts- und Haarmaske seidig-weich.
* Reich an Antioxidantien und Vitaminen
* Stark rückfettend und feuchtigkeitsbewahrend für rissige Haut und trockenes Haar
* Entzündungshemmende Wirkung

Jojobaöl

Es ist sehr lange haltbar und konserviert andere Öle gleich mit. Davon profitiert auch die Haut, denn so wird sie noch weniger durch freie Radikale belastet. Gegen die enthält es auch einen Vitamin-Komplex mit Tocopherol. Außerdem reguliert es den pH-Wert und stärkt den Säureschutzmantel der Haut. Weil es die Sebumproduktion reguliert und für Bakterien extrem schwer verdaulich ist, wirkt es noch dazu Pickeln und Hautunreinheiten entgegen.


* Erhöht die Elastizität der Haut, indem es die Kollagenproduktion anregt
* Eignet sich sehr gut für unreine und fettige Haut
* Vitamin-Komplex inklusive Tocopherol wirkt antioxidativ
* Hautfeuchtigkeit, heilt entzündete Stellen, lindert Akne, strafft das Unterhautfettgewebe, bindet Talg und versorgt die Haut mit Vitaminen, wie Vitamin A, B und E.

Mandelöl

Mandelöl wird aufgrund seiner hautfreundlichen Eigenschaft in Kosmetik- und Wellnessprodukten gerne angewendet. Es besteht aus hohen Anteilen ungesättigter Fettsäuren, Linolsäure, Vitamin B und E.
Aufgrund seiner Säurearmut ist es sehr hautschonend. So ist es für die Pflege empfindlicher, rauer, schuppiger und trockener Haut gut geeignet. Die Haut wird durch die regelmäßige Anwendung von Mandelöl weich und zart. Außerdem wirkt Mandelöl reizlindernd, hautschützend und rückfettend. Die natürliche Feuchtigkeit der Haut kann aufrechterhalten und zudem die Elastizität der Haut gesteigert werden, was Cellulitis und Dehnungsstreifen vorbeugt.

Sanddornfruchtfleischöl

Von der zellschützenden und regenerierenden Wirkung profitiert besonders trockene und reife Haut. Das Öl hilft ihr, die Hautbarriere zu reparieren und Feuchtigkeitsverlust besser zu verhindern.
* Enthält starke Antioxidantien

Sonnenblumenöl

Neben einer regenerierenden und entzündungshemmenden Wirkung ist es reich an Kalzium, Eisen, Magnesium, Zink und Vitaminen (Vitamin A, E, K). Durch die schützende Wirkung auf Kollagen verhindert es zudem eine frühzeitige Hautalterung. So fördert es die Heilung bei ekzematösen Hauterkrankungen, Akne, Vernarbungen und Hautirritationen.

Basisfett

Kokosfett

Kokosfett bzw. Kokosöl gewinnt man durch Auspressen von getrocknetem Kokosfruchtfleisch.